Cloud-Testing und Webtechnologien (August 2017)
August 2017
Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW), Hauptstraße 2, 51465 Bergisch Gladbach
Im August 2017 fanden fanden zwei Vorträge über das Texten in der Cloud und das Nutzen von Webtechnologien im Alltag an der Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) in Bergisch Gladbach statt.
Themen

Microsoft Azure, Xamarin, Visual Studio

Ausführliche Beschreibung

Im Rahmen der Vorlesungen Betriebssysteme und Software Qualitätssicherung boten sich zwei Vorträge zu den Bereichen „Cloud-Testing“ und „Webtechnologien“ an. Mit meinem durch das Microsoft Student Partner-Programm gesammelte Wissen ließ ich mir nicht die Chance entgehen, die Vorträge mit spannenden Statistiken, Grafiken, Live-Demos und Fallstudien zu bereichern. So konnte das Publikum viel mitnehmen.

Agenda

Testen in der Cloud – Xamarin Test Cloud

Der erste Vortrag im Rahmen des Moduls Software Qualitätssicherung gab den Zuhörern einen allumfassenden Überblick über die Einsatzmöglichkeiten verschiedener Tools zum Testen in der Cloud – heute und in der Zukunft. Mithilfe anschaulicher Beispiele und Live-Demos haben wir UI-Testing und die dahinter liegenden Frameworks näher betrachtet. Dabei hat der Vortrag einen besonderen Fokus auf die Xamarin Test Cloud mitsamt dem Xamarin.UITest-Framework gelegt. Statistiken und Beispiele aus dem Alltag zeigen, wie wichtig es doch ist, Produkte (gerade in dem Zusammenspiel mit weiteren Produkten) zu testen, bevor diese fest installiert werden.

Web oder App?

Dieser Vortrag führte uns durch die unterschiedlichen Welten mitsamt ihrer Vor- und Nachteile von Web Apps, Progressive Web Apps, Hybrid Apps und Native Apps. Dabei haben wir einen besonderen Fokus auf die Forensik gelegt; an wie vielen Stellen Log-Dateien mit wertvollen Informationen gespeichert werden, ist durchaus beachtlich. Im Rahmen des Moduls Betriebssysteme war auch der Interessant wichtig zu betrachten, inwiefern die unterschiedlichen Apps auf den verschiedenen Betriebssystemen lauffähig sind und welche Systemanforderungen mitgebracht werden. In dem gut einstündigen Vortrag lernten wir außerdem an einer Live-Demo, wie schnell sich Web Apps bauen lassen.