Einbettung von XING in Social Media-Stratgien

Wo LinkedIn das weltweit größte Business-Netzwerk ist, ist XING in Deutschland, Österreich und der Schweiz nach wie vor sehr präsent. Leider lässt sich XING nur sehr begrenzt in die Social Media-Strategie eines Unternehmens oder von Privatpersonen einbinden: Es existieren keine Schnittstellen, um automatisiert Posts zu erstellen und Inhalte mit seinem Netzwerk zu teilen. Dieser Artikel berichtet von Möglichkeiten, das Teilen von Inhalten dennoch komfortabel zu ermöglichen.

Halbautomatisiertes Posten auf XING

Leider besitzt XING keine Schnittstellen nach draußen – und so ist man bei dem Teilen von Inhalten voll und ganz auf die internen Werkzeuge angewiesen. Von mir selbst genutzte Tools wie Buffer sind daher leider nicht für XING einsetzbar. Um als Unternehmen beziehungsweise ambitionierte Privatperson jedoch trotzdem die Welt von XING zu nutzen, gibt es Alternativen: Es existiert ein Xing Sharing Portal, über jenes parametrisiert eigene Links und Texte veröffentlicht werden können.

Das Xing Sharing Portal lässt sich über folgende URL aufrufen:

https://www.xing.com/spi/shares/new?url=https://lennartwoermer.de/

Dabei kann die URL natürlich dem eigenen Wunsch nach angepasst werden. Der zum Link zugehörige und auf XING einzugebende Text ist in jedem Fall manuell einzugeben.

XING Posts auf Basis von Twitter

In dem in diesem Artikel dargelegten Use Case bilden wir das Szenario ab, dass wir die auf Twitter geteilten Inhalte auch auf XING teilen möchten. Der Auslöser soll also ein neuer Tweet auf unserem Twitter-Profil sein. Folgend möchte ich eine E-Mail mit einem individuellen Link zum Xing Sharing Portal erhalten.

Für Szenarien dieser Art gibt es unterschiedliche Dienste wie Microsoft Automate, IFTTT (If This Than That) oder Zapier. Im heutigen Szenario wenden wir Zapier an und erstellen dort einen sogenannten Zap.

Der (kostenlose) Zap besteht auf zwei Schritten – einer Bedingung und einer Aktion:

  1. Auslöser: neuer Tweet in meinem Twitter-Profil
  2. Aktion: neue E-Mail an mein E-Mail-Postfach

Der Auslöser wird wie folgt konfiguriert:

Auslöser: neuer Tweet in meinem Twitter-Profil

Die Aktion – das Versenden einer E-Mail – kann direkt über eine in Zapier existierende Funktion ausgeführt werden:

Aktion: Senden einer E-Mail

Dabei müssen in diesem Schritt noch ein paar Dinge konfiguriert werden – beispielsweise der Titel der E-Mail:

Action Required: Xing Sharing Of New Twitter Post

Die wichtigste Konfiguration wird jedoch im Abschnitt Body (HTML or Plain) vorgenommen: Hier muss der Link dynamisch zusammengebaut werden, mit dem wir das erwähnte Xing Sharing Portal öffnen werden.

<b>Text zum Sharing (muss kopiert und bei Xing noch modifiziert werden)</b>
<br>
{1. Text}<br>
<br>
<b>Share auf Xing</b>
<br>
<a href="https://www.xing.com/spi/shares/new?url={1. Entity Urls Expanded URL}" target="_blank">Open Xing Sharing Portal</a>

Dabei sind die beiden dynamischen Elemente {1. Text} und {1. Entity Urls Expanded URL} durch in Zapier integrierten Funktionen einzufügen. Erstes Element beschreibt den Text des Tweets, den wir auf XING teilen möchten. Zweites Element fügt die erste im Tweet gefundene URL ein, die wir in diesem Fall teilen.

Insgesamt kann eine E-Mail dann wie folgt aussehen:

E-Mail mit Link zum Xing Sharing Portal

Nach dem Klick auf Open Xing Sharing Portal muss nun also noch der Text des Tweets, der sich ja ebenfalls in der E-Mail befindet, kopiert und eingefügt werden.

Habt ihr weitere Ideen, wie man diesen Prozess weiter automatisieren oder optimieren kann? Dann schreibt es gerne in die Kommentare!

Fragen & Antworten

Ich erhalte die Fehlermeldung „Ungültige bzw. nicht unterstützte URL“.

Dies ist ein „bekannter“ Fehler: Wenn der Tweet keine URL enthält, kann diese nicht korrekt an XING übertragen werden. Nur mit einer gültigen URL funktioniert die hier vorgestellte Methode.

Show CommentsClose Comments

Leave a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.