Microsoft Word: Zitate ohne Klammern als Fußnoten verwenden

Dieses Best Practice beschreibt die Verwendung der Quellen in Microsoft Word als Fußnoten (Zitate). Quellen werden oft im Zusammenhang mit dem Quellen-Manager genutzt. Für jede angelegte Quelle kann ein Zitat (Kurzform) erzeugt werden, die in einer im Fließtext oder in der Fußnote auf die vollständige Quelle eindeutig referenziert. Leider besitzt das automatisch generierte Zitat automatisch Klammern, die sich mit folgender Anleitung entfernen lassen.

Problem

Grundsätzliches

In wissenschaftlichen Ausarbeitungen in der Schule, im Studium oder im Beruf wird oft erwartet, dass Fußnoten verwendet werden. Diese werden in der Regel für weiterführende Erklärungen oder Verweise auf eine ausführliche Quellendarstellung im Literatur- oder Abbildungsverzeichnis genutzt. Microsoft Word bringt bereits eine gewisse Funktionalität mit sich, die sich in dem Reiter Referenzen (ehemals Verweise) unter der Schaltfläche Zitat einfügen verbirgt. Mit dieser Funktion ist es möglich, einen eindeutigen Verweis zu einer bestimmten Quelle des Literaturverzeichnisses einzufügen. Voraussetzung ist natürlich eine im Quellen-Manager eingetragene Quelle.

Formatvorlagen für Zitationsstile

In Microsoft Word werden Formatvorlagen an unterschiedlichen Stellen verwendet: Wir kennen diese primär durch die Formatierung von Text (Art, Größe und Farbe der Schrift und mehr). Doch auch für die Darstellung von Verzeichnissen und Zitaten gibt es bestimmte Formatvorlagen, die Zitationsstile genannt werden. Alle gängigen Zitationsstile können unter dem Reiter Referenzen im Dropdown-Menü Formatvorlage ausgewählt werden. Zitationsstile bewirken nicht nur eine optische Anpassung der Verzeichnisse. Sie wirken sich nämlich auch auf die Darstellung von Zitaten aus.

Darstellungsformen

Ein mit dem Zitationsstil APA, 6. Auflage eingefügtes Zitat beispielsweise wie folgt aus:

(Wörmer, 2015)

In dieser Form könnte man den Verweis in den Fließtext einfügen. Diese Variante ist insbesondere in Nordamerika gängig – dort, wo das Produkt primär entwickelt wird. Jedoch nicht bei uns. In einer Fußnote machen sich die Klammern um den Verweis schlicht nicht sonderlich gut:

Vgl. (Wörmer, 2015)

Vielmehr möchte man eine solche Form erzeugen:

Vgl. Wörmer, 2015

Wer nun abspringt und meint, die Fußnoten ließen sich doch viel einfacher händisch eintragen oder modifizieren, irrt und sollte über die Vorteile der integrierten Funktionalität aufgeklärt werden: Erstens generiert Word eindeutige Verweise in die späteren Verzeichnisse. Andererseits aktualisieren sich die Verweise automatisch beim Ändern einer Quelle. Sollte Zweiteres nicht erfolgen, kann das gesamte Dokument mit STRG+ A markiert und mit der Funktionstaste F9 aktualisiert werden. Hierbei werden alle Felder (Seitenzahl, Datum, Verzeichnisse, Querverweise und mehr) neu generiert.

Lösung und Anleitung

Die Lösung des Problems ist einfacher als gedacht: Jede Formatvorlage für die Zitationsstile ist in einer Datei im XSL-Format definiert und gespeichert. Um die Klammern um die Zitate zu entfernen, gilt es also, die korrekte XSL-Datei an der korrekten Stelle entsprechend der gewünschten Änderung zu modifizieren.

Je nachdem, welche Formatvorlage verwendet werden soll, muss also eine unterschiedliche Datei modifiziert werden: Die Datei für die Formatvorlage APA, 6. Auflage lautet beispielsweise APASixthEditionOfficeOnline.xsl und die der IEEE 2006 entsprechend IEEE2006OfficeOnline.xsl.

Die Dateien befinden sich unter folgendem Dateipfad:

%APPDATA%\Microsoft\Bibliography\Style

Im Windows Explorer kann dieser Dateipfad in der Adresszeile eingegeben werden, um zu dem Speicherort zu gelangen:

Eingabe des Dateipfads im Windows Explorer

An dieser Stelle empfiehlt es sich spätestens, alle Instanzen von Microsoft Word zu schließen.

Die entsprechende Datei gefunden, kann die Formatvorlage nun mit dem Textbearbeitungsprogramm des Vertrauens geöffnet und bearbeitet werden. Über die integrierte Suchfunktion sollten folgende zwei Textstellen gefunden werden:

<xsl:value-of select="/*/b:Locals/b:Local[@LCID=$_LCID]/b:General/b:OpenBracket"/>

<xsl:value-of select="/*/b:Locals/b:Local[@LCID=$_LCID]/b:General/b:CloseBracket"/>

Die erste Zeile beschreibt die sich öffnende, die zweite Zeile die sich schließende Klammer. Beide Zeilen müssen nun auskommentiert werden, sodass die Funktion nicht mehr aktiv ist, die sich hinter der jeweiligen Textzeile verbirgt. Anschaulich wird das Auskommentieren an einem Vorher-Nachher-Beispiel – hier anhand der sich öffnenden Klammer:

<xsl:value-of select="/*/b:Locals/b:Local[@LCID=$_LCID]/b:General/b:OpenBracket"/>
<!--<xsl:value-of select="/*/b:Locals/b:Local[@LCID=$_LCID]/b:General/b:OpenBracket"/>-->

Die zwei Textstellen in der Datei der Formatvorlage sollten nun wie folgt aussehen:

Bearbeiten einer Formatvorlage im Windows Editor

Anschließend muss die Datei gespeichert werden. Sollten hierbei Probleme auftreten, schaue unten in die FAQ. Gegebenenfalls lohnt sich ein Backup der Originaldatei.

Microsoft Word kann nun wieder geöffnet werden. Die gerade getätigten Änderungen werden in der Regel noch nicht und erst nach dem Aktualisieren der entsprechenden Felder (Zitate) angezeigt. Dazu markiert ihr am besten das gesamte Dokument mit Strg + A und aktualisiert die Felder dann mit der Funktionstaste F9, wie bereits erklärt. Die Änderungen sollten nun sichtbar sein.

Fragen & Antworten

Es existieren weder Ordner noch Formatvorlage im angegebenen Dateipfad.

Hier empfiehlt sich eine manuelle Suche im Windows Explorer nach der entsprechenden Formarvorlage. Eine Suche nach beispielsweise APASixthEditionOfficeOnline.xsl liefert den Dateipfad, unter dem auch die anderen Formatvorlagen zu finden sind. Sollten bei der Suche Dateien im Temp-Verzeichnis erscheinen, können diese ignoriert werden.

Beim Speichervorgang des modifizierten Zitationsstils gibt es Probleme.

Es kann beim Abspeichern zu Problemen mit dem Schreibrecht kommen, sofern das Textbearbeitungsprogramm nicht als Administrator gestartet wurde. In diesem Fall ist es empfehlenswert, die Datei an einem anderen Ort abzuspeichern (beispielsweise auf dem Desktop), an dem keine Einschränkungen bezüglich Schreibrechte herrschen. Wichtig ist das Beibehalten des .xsl-Formats, das gegebenenfalls manuell hinzugefügt werden muss. Folgend lässt sich die Originaldatei über Copy & Paste im Windows Explorer mit der modifizerten Datei ersetzen.

Es gibt Darstellungsprobleme bei der Weitergabe des Dokuments.

Die Modifikationen der Formatvorlage sind nicht dokumentenabhängig und werden lediglich auf dem entsprechenden Computer dargestellt. Sollte das selbe Word-Dokument auf einem anderen Computer (ohne Modifikation) geöffnet werden, wird dieses entsprechend der dortigen Konfiguration der Formatvorlage (in aller Regel also mit Klammern in den Zitaten) angezeigt – spätestens nach dem Aktualisieren der Felder. Best Practise ist hier, das Dokument an Dritte im PDF-Format weiterzugeben.

Wieso werden Zitationsstile zurückgesetzt?

Durch Windows Updates sowie Updates von Microsoft Word als Bestandteil von Microsoft Office kann es zur automatischen Modifikationen der bearbeiteten Datei kommen. Getätigte Änderungen werden gegebenenfalls überschrieben und damit unwirksam. In diesem Fall bleibt lediglich die Möglichkeit, die Modifikation erneut durchzuführen. Alternativ können gegebenenfalls vorhandene Backup-Dateien eingespielt werden. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass nicht noch weitere Differenzen bestehen.

Wie erstelle ich eigene bzw. modifiziere ich bestehende Stile?

Hierzu kann ich auf diesen Link verweisen. Hier erhaltet ihr ausführliche Informationen zum Modifizieren von Stilen.

Außerdem gibt es den kostenpflichtigen Zitierstil-Creator, der eigene Stile erstellen kann.

Was ist mit Citavi?

Fortgeschrittene Nutzer können mit der Software Citavi im Handumdrehen eigene Zitationsstile entwerfen und Quellen in einem etwas größeren Umfang verwalten. Ein Add-In für Microsoft Word gewährleistet eine nahtlose Arbeitsweise. Dieser Artikel beschränkt sich jedoch auf die bereits in Microsoft Word implementierten Funktionalitäten.

Ich finde den Reiter ‚Referenzen‘ in Microsoft Word nicht.

Microsoft hat den Reiter 2017 von Verweise auf Referenzen umbenannt. Wahrscheinlich findet ihr die Funktionen unter Verweise.

Habt ihr weitere Fragen?

Dann verfasst einen Kommentar, auf den ich schnellstmöglich antworten werde. Somit können auch unsere Mitmenschen von dem Wissen profitieren. Bitte beachtet, dass ich nicht die Zeit habe, auf jeden Kommentar ausführlich zu antworten, obwohl dies durchaus meine Bestrebung ist.

Show CommentsClose Comments

51 Comments

  • Mara
    Posted 13. Mai 2017 at 14:21 0Likes

    DANKE! Das habe ich verzweifelt gesucht!

    • Lennart Wörmer
      Posted 13. Mai 2017 at 14:32 0Likes

      Es freut mich, dass dir mein Artikel geholfen hat. Wenn du weitere Fragen hast, kannst du mich gerne kontaktieren.

  • Eddy Straube
    Posted 27. September 2017 at 13:24 0Likes

    Hallo Lennart,
    vielen Dank für diesen Beitrag. Ich habe die Problematik in keinem anderen Beitrag so verständlich erklärt aufgefunden.

    Gibt es jedoch eine Möglichkeit den Vornamen in die Quellenangabe mit aufzunehmen und die Jahresangabe in Klammern zu setzen? Dies würde dann quasi der folgenden Form entsprechen:

    Wörmer, L. (2016)

    Vielen Dank für deine Antwort vorab.

    Freundliche Grüße
    Eddy

    • Lennart Wörmer
      Posted 4. Oktober 2017 at 10:37 0Likes

      Moin Eddy,

      vielen Dank für deine Lorbeeren!

      Mit speziell deiner Problematik habe ich mich noch nicht befasst. Grundsätzlich dürfte dies mit einer ebenso simplen Änderung in der XSL-Datei (zum Beispiel APASixthEditionOfficeOnline.xsl) machbar sein. Ich werde mich damit einmal beschäftigen und komme auf dich zurück, wenn ich eine einfache Lösung gefunden habe.

      Bis dahin alles Gute!

      • Eddy Straube
        Posted 26. Oktober 2017 at 09:21 0Likes

        Hallo Lennart,

        ich habe selbst versucht, die XSL-Datei entsprechend anzupassen, bin aber leider bislang immer gescheitert. Konntest du in der Zwischenzeit die Zeit finden dich damit zu beschäftigen?

        Viele Grüße
        Eddy

        • Lennart Wörmer
          Posted 26. Oktober 2017 at 09:50 0Likes

          Hallo Eddy,

          leider habe ich bisher nicht die Zeit dazu gefunden und auf die Schnelle ist es mir nicht gelungen. Ich melde mich, wenn ich es herausgefunden habe.
          Hier kannst du jedoch ein paar Hinweise finden, wie du dir deine eigene Vorlage erstellen kannst.

          • Lennart Wörmer
            Posted 31. Mai 2018 at 22:42 0Likes

            Hi Eddy,

            kannst du mir noch einmal sagen, um welche Formatvorlage beziehungsweise welchen Zitationsstil es sich bei dir handelt? Ich würde das dann spezifisch für dich heraussuchen. 🙂

  • Patrick
    Posted 3. Oktober 2017 at 11:48 0Likes

    Hallo Lennart,

    ich habe (als Laie) deine Anleitung genau befolgt und trotzdem sind die Klammern in Word noch da. An dem Änderungsdatum der XSL-Datein kann ich sehen, dass die Änderungen auch übernommen wurden. Was könnte ich falsch gemacht haben?

    Meine überarbeiteten Abschnitte sehen so aus:
    <!—->
    <!—->

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

    Viele Grüße
    Patrick

    • Lennart Wörmer
      Posted 4. Oktober 2017 at 10:50 0Likes

      Hey Patrick,

      vielen Dank, dass du nachgefragt hast. Ich helfe dir gerne.

      Wie in meinem Blogartikel geschrieben, unterscheiden sich die Dateipfade zu den jeweiligen Style-Dateien im XSL-Format (zum Beispiel APASixthEditionOfficeOnline.xsl) manchmal. Seltsamerweise habe ich bereits Redundanzen entdeckt, sodass die gleiche Style-Datei an zwei unterschiedlichen Orten auf meinem Computer zu finden war. Nur eine Datei hiervon wurde jedoch von Microsoft Word als Style-Vorlage herangezogen.

      Ich schlage also folgende Vorgehensweise vor:

      Du öffnest den Windows-Explorer und navigierst auf die Festplatte, auf der du Microsoft Word installiert hast – in der Regel also das Laufwerk C. Dort kannst du (rechts oben) eine Suche ausführen und suchst nach einem vorhandenen Style-Daten (beispielsweise APASixthEditionOfficeOnline.xsl). Wenn meine Theorie stimmt, müssten nach Vollendung der Suche (dies kann ein paar Minuten in Anspruch nehmen) mehrere Style-Dateien mit dem gleichen/gesuchten Namen gefunden werden, die aber an unterschiedlichen Dateipfaden liegen. Sollte dem so sein, dann modifiziere einmal die Style-Datei, die du noch nicht modifiziert hast. Diese Unterscheidung kannst du auch am Änderungsdatum festmachen, wie du es bereits vorher getan hast.

      Ich werde diesen Blog-Eintrag entsprechend ergänzen, sobald ich nähere Informationen hierzu habe.

      Melde dich gerne noch einmal und schreibe, ob es funktioniert hat.

      • Patrick
        Posted 5. Oktober 2017 at 13:11 0Likes

        Hi Lennart,

        du hattest mit deiner Vermutung Recht – mir werden gleich 6 Dateien mit demselben Namen angezeigt. Ich habe mir zwischenzeitlich damit geholfen, dass man Zitate nach dem Einfügen durch Rechtsklick „in statischen Text konvertieren“ kann. Dann kann ich ja die Klammern entfernen und die Quelle wird trotzdem ins Literaturverzeichnis aufgenommen. Das ist natürlich etwas aufwendiger, hat ansonsten aber keinen Nachteil oder?

        Viele Grüße
        Patrick

        • Lennart Wörmer
          Posted 5. Oktober 2017 at 14:13 0Likes

          Hallo Patrick,

          es freut mich, dass du dir zwischenzeitlich eine Alternativlösung erarbeiten konntest. Leider hat die von dir angesprochene Funktionalität jedoch einen Nachteil: Wenn du ein Zitat „in statischen Text konvertierst“, dann ist und bleibt der Text statisch. Das heißt, dass bei einer Änderung der betreffenden Quelle im Quellen-Manager das Zitat nicht mehr aktualisiert wird (und auch nicht kann) und somit veraltet ist. Du müsstest es dann manuell entsprechend der Änderung modifizieren. Mit der von mir im Artikel vorgestellten Lösung würde dieses Vorgehen aber auch automatisiert funktionieren.

          Melde dich gerne noch einmal, wenn du weitere Fragen hast.

  • Andreas
    Posted 9. März 2018 at 14:57 0Likes

    Danke für die Anleitung, hatte dasselbe Problem wie Eddy. Anhand des Microsoft Artikels habe ich das „richtige“ Verzeichnis gefunden, über die entsprechende Wildcard:
    %APPDATA%\Microsoft\Bibliography\

    • Lennart Wörmer
      Posted 12. März 2018 at 09:25 0Likes

      Hey Andreas,

      ich habe den Artikel nun mit deinem wichtigen Beitrag ergänzt und aktualisiert. Vielen Dank für den Hinweis!

  • Mario Weber
    Posted 31. Mai 2018 at 17:15 0Likes

    Hallo Herr Wörmer
    Danke für die tollen Erklärungen. Ich bin Lehrer und sollte eine Vorlage für eine wissenschaftliche Arbeit machen. Konkret wollen wir einen adaptierten HarvardAnglia2008 implementieren. Einige Dinge habe ich schon hinbekommen, ich scheitere aber an folgenden Dingen:
    a.) wie kann ich meine eigene xls-Vorlage unter einem eigenen Namen abspeicher? Egal wie ich es nenne, es erscheint mit dem gleichen Namen HarvardAnlia2008. Ich kann die neue Vorlage zwar verwenden, da sie angezeigt wird, aber mit doppeltem Namen.
    b.) klicksafe.de, 2014. Was fasziniert Kinder und Jugendliche an Computerspielen?. [Online]
    Verfügbar unter: http://www.klicksafe.de/themen/spielen/computerspiele/faszination/
    [Zugriff am 07 07 2014].
    Im Literaturverzeichnis erscheint das Zugriffsdatum OHNE Punkte dazwischen
    c.) Hörl, H. & Waibel, T., 2018. Die perfekte VWA. Dornbirn: Schoren Verlag.
    Wie bekomme ich das „&“ weg. Ich hab in der Vorlage nach & gesucht und alle mit ‚und‘ ersetzt. Das funkt auch bei den Kurzzitaten, aber leider nicht im Literaturverzeichnis selbst.

    Sorry für die viele Mühe aber Sie scheinen sich wirklich auszukennen…
    Mario W.

    • Mario Weber
      Posted 31. Mai 2018 at 17:51 0Likes

      Sorry, den Punkt a.) habe ich doch selbst geschafft, richtige Benennung der eigenen Vorlage 😉
      Aber leider bleibt der Rest ….
      Danke vorab
      Mario Weber

      • Lennart Wörmer
        Posted 31. Mai 2018 at 19:20 0Likes

        Hey Mario,

        zunächst vielen Dank für das positive Feedback. 🙂

        Problem a)

        Es freut mich, dass du dieses bereits lösen konntest.

        Problem b)

        Es gibt in der XSL-Datei folgendes Template:

        <xsl:template name="BibDisplayAccessedDates">

        Es dient der Darstellung von Daten, an denen man auf bestimmte Quellen zugegriffen hat. Dieses Template möchtest du also anpassen. Du findest in dem Abschnitt folgenden Ausdruck:

        <xsl:value-of select="b:DayAccessed"/>

        Direkt hinter diesen oder in die folgende Zeile kopierst du bitte folgenden Ausdruck:

        <xsl:call-template name ="templ_prop_Dot"/>

        Dieser Code fügt einen (standardisierten) Punkt ein.

        Das ganze müsste dann in etwa mit den vorherigen und folgenden Zeilen wie folgt aussehen:

        </xsl:call-template>
        <xsl:value-of select="b:DayAccessed"/>
        <xsl:call-template name ="templ_prop_Dot"/>
        <xsl:call-template name ="templ_prop_Space"/>
        <xsl:value-of select="b:MonthAccessed"/>

        Dann startest du Microsoft Word neu und aktualisierst dein Literaturverzeichnis. Der Punkt ist nun nach dem Tag sichtbar. Funktioniert es auch bei dir?

        Problem c)

        Zunächst für alle zukünftig Interessierten eine Ergänzung zu deiner Vorgehensweise: Du hast (vermutlich) das „&“ durch ein „und“ ersetzt. Das „&“ spiegelt ein nämlich ein „&“ wieder. Das ist auch grundsätzlich richtig so. Hintergrund: https://wiki.selfhtml.org/wiki/HTML/Regeln/Zeichenvorrat_und_HTML-eigene_Zeichen

        Hier habe ich spontan noch keine Lösung gefunden, werde hier aber weiter recherchieren und einen neuen Kommentar hinterlassen, sobald ich eine Lösung gefunden habe.

        • Mario W.
          Posted 31. Mai 2018 at 21:36 0Likes

          Hallo Hr. Wörmer
          Punkt b.) hat super geklappt. Ich habe das auch noch hinter dem Monatsfeld gemacht ohne Space dazwischen (auskommentiert), schaut super aus.

          <!-- xsl:call-template name ="templ_prop_Space"/ -->

          Sie sind super!
          Darf ich schnell noch was fragen?
          Ahrens, V. & Wüschner, M., 2014. Abschlussarbeiten richtig gliedern. Zürich: vdf Hochschulverlag AG.
          Buhmann, N. et al., 2017. Die beste VWA. 2. Ausgabe Hrsg. Egg: Egg Verlag.

          Nicht das kaufmännische Und (&) .. 😉
          Wie schafft man das, dass nach der Jahreszahl kein Punkt, sondern ein Doppelpunkt ist?

          Ahrens, V. & Wüschner, M., 2014: Abschlussarbeiten richtig gliedern. Zürich: vdf Hochschulverlag AG.
          Buhmann, N. et al., 2017: Die beste VWA. 2. Ausgabe Hrsg. Egg: Egg Verlag.

          Sorry für Ihren Mehraufwand
          Mario W.

          • Lennart Wörmer
            Posted 31. Mai 2018 at 22:13 0Likes

            Hey Mario,

            nochmals vielen Dank für dein positives Feedback. Ich freue mich immer, wenn ich helfen kann. 🙂

            Ich habe nun auch dein drittes und noch ausstehendes Problem c) gelöst: In der Datei findest du folgendes Template:

            <xsl:template name="templ_prop_BeforeLastAuthor" >
            ...
            </xsl:template>

            Du kannst den gesamten Inhalt zwischen dem einleitenden und dem schließenden Ausdruck des Templates löschen oder alternativ auskommentieren. Dazwischen kannst du einfach ein „und“ schreiben:

            <xsl:template name="templ_prop_BeforeLastAuthor" >
            und
            </xsl:template>

            Sehr gerne löse ich auch dein Problem mit dem Doppelpunkt. Es gibt folgendes Template:

            <xsl:template name="BibDisplayYear">
            ...
            </xsl:template>

            Darin befindet sich folgender Ausdruck:

            <xsl:call-template name = "templ_prop_Dot"/>

            Diesen Teil kannst du auskommentieren oder löschen. Stattdessen setzt du folgendes Sonderzeichen ein:

            &#58;

            Dieses symbolisiert einen Doppelpunkt.

            Bitte melde dich noch einmal zurück, ob bei dir alles geklappt hat. Das würde mich sehr freuen.

          • Mario W.
            Posted 31. Mai 2018 at 23:56 0Likes

            Hallo Herr Wörmer

            Problem c.) statt dem kaufmännischen UND habe ich das so eingefügt:

            &#058;
            <!-- xsl:call-template name="templ_prop_Dot" / -->

            Muss ich nicht davor und dahinter einen Tag setzen? Es funktioniert allerdings auch so PERFEKT!

            b.) Sonderzeichen &: für den Doppelpunkt: auch das funktioniert PERFEKT. Aber auch hier meine Frage, ob das so richtig eingesetzt ist ohne tags

            &#058;
            <!-- xsl:call-template name="templ_prop_Dot" / -->

            Das einzige kleine Problem mit dem Doppelpunkt ist noch, dass der Doppelpunkt nicht direkt an die Jahreszahl anschließt, sondern ein Leerzeichen dazwischen schiebt. Kann man das auch noch lösen?

            Vielen, vielen Dank für Ihre Hilfe

          • Lennart Wörmer
            Posted 1. Juni 2018 at 10:56 0Likes

            Hey Mario,

            es freut mich wirklich sehr, dass ich bei dieser Angelegenheit helfen kann!

            Problem c)

            Zwar ist es nicht ganz professionell, aber es funktioniert auch einfach so und ohne Tag und wie von mir vorgeschlagen.

            Problem b)

            Wahrscheinlich haben sich vor dem eingefügten Doppelpunkt durch &#058; noch ein paar Leerzeichen eingefangen. Lösche einfach einmal die Leerzeichen und/oder Tabs vor dem eingefügten Doppelpunkt. Du kannst diesen (glaube ich) auch direkt hinter den schließenden Tag der vorherigen Zeile heranholen, sodass dazwischen auf jeden Fall kein Leerzeichen mehr besteht.

          • Mario W.
            Posted 1. Juni 2018 at 15:54 0Likes

            Hallo Herr Wörmer
            Jetzt hat wirklich ALLES funktioniert. Ich bin beeindruckt ob Ihres Wissens und Ihrer Hilfsbereitschaft.

            Eine letzte Frage hätte ich noch: wie kommt man so gut in the XML/XSL-Thematik hinein wie? Können Sie hier hier irgendwelche Literatur empfehlen?

            Ansonsten nochmals vielen Dank, wirklich super!!

          • Lennart Wörmer
            Posted 1. Juni 2018 at 20:00 0Likes

            Guten Abend,

            es freut mich sehr, dass ich dir helfen konnte. Melde dich gerne erneut, wenn du noch Fragen hast. 🙂

            Ich persönlich habe dazu keine besondere Literatur genutzt. Schon seit mehreren Jahren jedoch arbeite ich sehr intensiv mit Microsoft Word und gebe auch regelmäßig Workshops. Da lernt man die ein oder anderen Ticks nun einmal zwangsläufig. Dazu kommt, dass ich sehr viel Wert auf Perfektion und Automatisierung lege und in der IT-Branche und in Webtechnologien unterwegs bin.

  • Mario W.
    Posted 1. Juni 2018 at 00:03 0Likes

    Wie schaffen Sie es xsl-Code als Kommentar zu posten?
    Bei mir verschwindet immer der gesamte Code ……;-(

    • Lennart Wörmer
      Posted 1. Juni 2018 at 10:46 0Likes

      Code kann zwischen den Tags <code> und </code> geschrieben werden. Dabei müssen spitze Klammern noch durch &lt; (links) und &gt; (rechts) ersetzt werden. Dann funktioniert es auch. Ich habe es bei deinem Kommentar berichtigt.

  • Mario Weber
    Posted 13. Juni 2018 at 08:20 0Likes

    Mehrere Literaturverzeichnisse (bzw. eigentlich nur 1 Literaturverzeichnis und ein Quellenverzeichnis)

    Ich muss Sie schon wieder um Rat Fragen Herr Wörmer. Ich möchte eine Word-Vorlage erstellen, bei der mithilfe eines dynamischen Literaturverzeichnisses 2 gesonderte Verzeichnisse erstellt werden, eines für die Literatur selbst, das andere für Quellen wie Bilder, Filme etc.
    Bis Word 2016 gab es diese Möglichkeit beim Erfassen einer Quelle mit dem Trick von unterschiedlichen Sprachen, siehe dieser Link http://officehilfe.ch/referenz/word/465-literatur-mehrere-literaturverzeichnisse
    Aber ich finde diese Möglichkeit unter Word bei Office365 nicht mehr. Wissen Sie hier Rat?
    Danke nochmals
    Mario W.

    • Lennart Wörmer
      Posted 13. Juni 2018 at 10:54 0Likes

      Hallo Mario,

      selbstverständlich helfe ich dir hierbei gerne. Schaue dir am besten meinen Blogartikel zu diesem Thema an, in dem ich alles erklärt habe. Wenn du noch konkrete Fragen zu genau dem Thema hast, würde ich dich bitten, den Kommentar dann in dem angegebenen Blogartikel zu verfassen. Danke dir.

  • Christina
    Posted 28. September 2018 at 10:05 0Likes

    Hallo Lennart,

    ich bräuchte bitte auch nochmal Rat von dir 😉
    Wenn eine Quelle mehrer Autoren hat, erscheinen bei mir im Kurzzitat alle Namen. Es wäre jedoch besser, wenn nur der erste Autor erscheint und dann et al. ! Ich verwende die Formatvorlage APA

    so sieht es z.B. aus:
    „Gnad, Ebert & Kunzmann, 2016, S.359 ff.“

    und so hätte ich es gerne:
    „Gnad, et al., 2016, S.359 ff.“

    Gibt es eig. auch eine Lösung dafür, dass bei gleichem Kurzzitat die direkt folgen mit „Ebd., S. xy“ automatisch erstellt werden, aber, wenn ich sie im Nachhinein doch verschiebe und sie nicht mehr hintereinander stehen, wieder ein normales Kurzzitat erscheint? Das ist vermutlich zu kompliziert oder?
    So erscheint es :
    Gaubinger, et al., 2017, S. 12
    Gaubinger, et al., 2017, S. 3

    und so wäre es korrekt:
    Gaubinger, et al., 2017, S. 12
    Ebd., 2017, S. 3

    • Lennart Wörmer
      Posted 29. September 2018 at 09:15 0Likes

      Hallo Christina,

      schaue dir gerne einmal diese Website an. Hier wird ausführlich erklärt, wie du die Stile selbst anpassen kannst und wie die .xls-Dateien aufgebaut sind.

  • Alina Osterwalder
    Posted 7. November 2018 at 17:34 0Likes

    Hallo Lennart

    Leider weiss ich nicht was eine XSL Datei ist, oder wo ich das eingeben muss.

    Kannst du mir echt helfen?

    Liebe Grüsse
    Alina

    • Lennart Wörmer
      Posted 8. November 2018 at 23:26 0Likes

      Hi Alina,

      vielen Dank für deine Nachfrage. Eine XSL-Datei ist eine Datei, die auf die Dateiendung .xsl endet, beispielsweise APASixthEditionOfficeOnline.xsl. Das sind bestimmte Dateitypen, wie beispielsweise eine Word-Datei die Dateiendung .docx besitzt. In dem Artikel habe ich beschrieben, wie du deinen Weg zu der richtigen XSL-Datei findest, die du bearbeiten musst, um Klammern um die Zitate zu entfernen. Wenn du hierzu noch Fragen hast, dann melde dich gerne noch einmal. 🙂

  • Gideon
    Posted 21. Dezember 2018 at 19:05 0Likes

    Sehr geehrter Herr Wörmer,

    ich habe Ihre Anweisungen hinsichtlich der Entfernung von Klammern befolgt – und zwar an der APA Sixth edition Datei…
    Leider ist dieses Auswahlfeld von APA6 nun nicht mehr in Word aufzufinden. Woran kann das liegen?

    Beste Grüße
    Gideon

    • Lennart Wörmer
      Posted 22. Dezember 2018 at 12:48 0Likes

      Hallo Gideon,

      vielen Dank für deine Rückmeldung. Finden Sie die Datei denn noch unter folgendem Pfad?

      %APPDATA%\Microsoft\Bibliography\Style

      Wenn sie in dem Verzeichnis noch vorhanden ist und sie in Microsoft Word nicht angezeigt wird, dann vermute ich, dass Sie beim Bearbeiten der Datei versehentlich die Struktur der XSL-Datei beschädigt haben. Schicken Sie mir in diesem Fall gerne eine private Nachricht über das Kontaktformular auf der Homepage. Fügen Sie darin einen Link zur XSL-Datei ein, die Sie gerne auf einem Cloud-Speicher Ihrer Wahl ablegen können (z.B. OneDrive oder Dropbox). Dann prüfen ich Ihre XML-Datei gerne einmal auf eine korrekte Struktur.

      Frohe Weihnachten!

  • Jan
    Posted 14. April 2019 at 13:27 0Likes

    Guten Tag Herr Wörmer

    Ich habe das selbe Problem wie Eddy. Ich benutze den Stil APA und konnte durch Ihre Hilfe das Zitat in der Fusszeile bereits wie folgt anpassen:

    Ursprung: (Autor, Jahr)
    Aktuell, nach Anpassung Code: Autor, Jahr
    Ziel: Autor (Jahr)

    Das Kommas soll entfernt und das Jahr in Klammer gesetzt werden. Kann das mit Anpassungen im Code erreicht werden?
    Über Ihre Hilfe wäre ich sehr dankbar.

    Freundliche Grüsse
    Jan

    • Lennart Wörmer
      Posted 18. April 2019 at 08:57 0Likes

      Hallo Jan,

      ich werde mich damit im Laufe der nächsten Tage beschäftigen und meine Antwort dann aktualisieren.

      Frohe Ostern!

  • Theresa Wesseler
    Posted 14. Mai 2019 at 17:12 0Likes

    Das hat mir echt den Tag gerettet. Top Erklärung und hat direkt funktioniert. Danke!

  • Theresa Wesseler
    Posted 15. Mai 2019 at 05:22 0Likes

    Gibt es eine Möglichkeit, nur die Jahreszahl in Klammern zu setzen?
    Dankeschön!
    Lg Theresa

    • Lennart Wörmer
      Posted 17. Mai 2019 at 09:25 0Likes

      Hallo Theresa,

      das ist sicherlich ein zu lösendes Problem. Dazu schlage ich vor, dass du einmal diese Website besuchst und dir die ausführlichen Hilfestellungen anschaust.

  • Markus Edob
    Posted 24. Mai 2019 at 15:16 0Likes

    Guten Tag Herr Wörmer,

    zunächst besten Dank für den Tip bzgl. der Entklammerung der Fußnotenquellen. Es hat im Prinzip funktioniert. Allerdings erscheinen dann bei einigen Quellen nicht mehr die Autorennamen (z.B. Mustermann, 2018) sondern der Titel der Publikation (z.B. Erklärungsansätze Europäischer Strukturfondspolitik). Bei einigen Quellen sind also nicht nur die Klammern verschwunden, sondern die Autoren und das Jahr wurden die Titel der Publikationen ersetzt. Das ist natürlich nicht gut.

    Gibt es da vielleicht eine Erklärung für diesen Bug und, noch besser, vielleicht sogar eine Lösung?

    Besten Dank im voraus.

    VG
    M

    • Lennart Wörmer
      Posted 6. Juni 2019 at 13:12 0Likes

      Hallo Markus,

      vielen Dank für Ihre Nachricht. Es freut mich, dass meine Anleitung „im Prinzip funktioniert“. Den Fehler, der bei Ihnen auftritt, kann ich mir nur schwer erklären, da das Ausklammern der Zeilen lediglich die Klammern entfernen sollte. Können Sie noch einmal prüfen, ob Sie sowohl am Anfang als auch am Ende der jeweiligen Zeile die Zeichen ergänzt haben?

      〈!-- --〉

      Ich freue mich über eine kurze Rückmeldung.

  • Andi
    Posted 15. Juni 2019 at 13:22 0Likes

    Vielen Dank, das war ein super Tipp. Für eine Zitation in der Fußnote super!

    Haben Sie auch noch eine Anleitung wie eine Zitation nach LNI in Word möglich ist?

    • Lennart Wörmer
      Posted 15. Juni 2019 at 20:00 0Likes

      Guten Abend Andi,

      es freut mich, dass ich helfen konnte. Leider kenne ich jedoch keine Möglichkeit, eine Zitation nach LNI in Microsoft Word einzurichten.

  • Leon
    Posted 5. August 2019 at 13:18 0Likes

    Hallo Lennart,

    tolle Erklärung. Die Änderungen die Klammer in der Fußnote auszulöschen hat funktioniert. Ich schreibe gerade meine Masterarbeit u d verzweifle fast daran dei Vorgaben unserer FH mit der APA Einstellung einzuhalten.

    Das Zitat mus wie folgt strukturiert sein: Autor, Titel der Veröffentlichtung (2015), S. 149 f.
    Angezeigt wird es mir bisher wie folgt: Autor, 2015, S. 149 f.

    Die Anforderung lautet: Autor/in bzw. Autoren, Titel der Veröffentlichung (u. U. gekürzt) und/oder Erschei-nungsjahr, Seitenzahl

    Sprich, ich muss das Datum einklammern, die Veröffentlichung hinzufügen sowie die Klammer hinter dem Autor entfernen.

    Kannst Du mir da weiterhelfen?

    Danke Dir und LG, Leon

    • Leon
      Posted 14. August 2019 at 15:38 0Likes

      Hallo Lennart,

      hast Du vielleicht eine Lösung für mein Problem? Würde mich freuen von Dir zu hören.

      Danke und VG, Leon

      • Lennart Wörmer
        Posted 15. August 2019 at 09:28 0Likes

        Guten Morgen Leon,

        bitte entschuldige meine späte Antwort. Für dein Anliegen kann ich dir gerne diese Website empfehlen, die dir ausführlich die Struktur von .xsl-Dateien erklärt und nach der du sicherlich zu deinem gewünschten Ergebnis kommen wirst.

        • Leon
          Posted 5. September 2019 at 16:04 0Likes

          Hi Lennart,

          danke frü den Hinweise. Ledier bekomme ich das mit dem Artiekl so nicht hin! 🙁 Ich muss eigentlich nur das Datum in Klammern setzen und das Komma statt vor das Datum hinter das Datum. Und am Ende muss noch ein Punkt gesetzt werden. Hast Du eine Idee wie ich das hinbekommen kann? Bsp. -> Vgl. Autor (Jahr), S. XY.

          Danke Dir und viele Grüße,

          Leon

          • Lennart Wörmer
            Posted 6. September 2019 at 09:09 0Likes

            Hallo Leon,

            ich bitte dich, in diesem Fall einen Post in diesem Forum zu machen, wo man dir ganz sicher weiterhelfen kann und wird. Leider schaffe ich es gerade nicht, mir das Problem zeitnah genau anzusehen.

        • Leon
          Posted 9. September 2019 at 16:57 0Likes

          Hi Lennart,

          danke für den Tipp. Leider ist deren Seite gerade down! 🙁 Hast du sonst noch eine andere Idee?

          Danke Dir!

          • Lennart Wörmer
            Posted 10. September 2019 at 09:39 0Likes

            Hallo Leon,

            das kann ich zurzeit nicht bestätigen. Die Seite ist online. 😉

  • Alicia
    Posted 12. August 2019 at 19:16 0Likes

    Hallo Lennart,

    vielen Dank für den Artikel, das Entfernen der Klammern hat super geklappt. Allerdings habe ich vor dem Zitat immer noch ein Leerzeichen, welches sich nicht entfernen lässt. Das Zitat sieht mit der von mir händisch eingefügten Klammer wie folgt aus „(_Autor, Jahr)“, wobei „_“ für das Leerzeichen steht. Hast du eine Idee, wie ich das entfernen kann?

    Die Formatvorlage sieht wie folgt aus:

    <!—->

    <!—->

    Danke schonmal & viele Grüße,
    Alicia

    • Lennart Wörmer
      Posted 13. August 2019 at 12:17 0Likes

      Hallo Alicia,

      es freut mich, dass es ohne Probleme geklappt hat, die Klammern zu entfernen. 🙂

      Magst du die Formatvorlage noch einmal unter Verwendung der Tags 〈code〉 und 〈/code〉 als Antwort auf diesen Kommentar schicken? Dann kann ich sie auch einsehen. 🙂

Leave a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.