30 Comments
  • Mara
    Mai 18, 2016

    DANKE! Das habe ich verzweifelt gesucht!

  • Lennart Wörmer
    Mai 18, 2016

    Es freut mich, dass dir mein Artikel geholfen hat. Wenn du weitere Fragen hast, kannst du mich gerne kontaktieren.

  • Eddy Straube
    Mai 18, 2016

    Hallo Lennart,
    vielen Dank für diesen Beitrag. Ich habe die Problematik in keinem anderen Beitrag so verständlich erklärt aufgefunden.

    Gibt es jedoch eine Möglichkeit den Vornamen in die Quellenangabe mit aufzunehmen und die Jahresangabe in Klammern zu setzen? Dies würde dann quasi der folgenden Form entsprechen:

    Wörmer, L. (2016)

    Vielen Dank für deine Antwort vorab.

    Freundliche Grüße
    Eddy

  • Lennart Wörmer
    Mai 18, 2016

    Moin Eddy,

    vielen Dank für deine Lorbeeren!

    Mit speziell deiner Problematik habe ich mich noch nicht befasst. Grundsätzlich dürfte dies mit einer ebenso simplen Änderung in der XSL-Datei (zum Beispiel APASixthEditionOfficeOnline.xsl) machbar sein. Ich werde mich damit einmal beschäftigen und komme auf dich zurück, wenn ich eine einfache Lösung gefunden habe.

    Bis dahin alles Gute!

  • Eddy Straube
    Mai 18, 2016

    Hallo Lennart,

    ich habe selbst versucht, die XSL-Datei entsprechend anzupassen, bin aber leider bislang immer gescheitert. Konntest du in der Zwischenzeit die Zeit finden dich damit zu beschäftigen?

    Viele Grüße
    Eddy

  • Lennart Wörmer
    Mai 18, 2016

    Hallo Eddy,

    leider habe ich bisher nicht die Zeit dazu gefunden und auf die Schnelle ist es mir nicht gelungen. Ich melde mich, wenn ich es herausgefunden habe.
    Hier kannst du jedoch ein paar Hinweise finden, wie du dir deine eigene Vorlage erstellen kannst.

  • Lennart Wörmer
    Mai 18, 2016

    Hi Eddy,

    kannst du mir noch einmal sagen, um welche Formatvorlage beziehungsweise welchen Zitationsstil es sich bei dir handelt? Ich würde das dann spezifisch für dich heraussuchen. 🙂

  • Patrick
    Mai 18, 2016

    Hallo Lennart,

    ich habe (als Laie) deine Anleitung genau befolgt und trotzdem sind die Klammern in Word noch da. An dem Änderungsdatum der XSL-Datein kann ich sehen, dass die Änderungen auch übernommen wurden. Was könnte ich falsch gemacht haben?

    Meine überarbeiteten Abschnitte sehen so aus:
    <!—->
    <!—->

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

    Viele Grüße
    Patrick

  • Lennart Wörmer
    Mai 18, 2016

    Hey Patrick,

    vielen Dank, dass du nachgefragt hast. Ich helfe dir gerne.

    Wie in meinem Blogartikel geschrieben, unterscheiden sich die Dateipfade zu den jeweiligen Style-Dateien im XSL-Format (zum Beispiel APASixthEditionOfficeOnline.xsl) manchmal. Seltsamerweise habe ich bereits Redundanzen entdeckt, sodass die gleiche Style-Datei an zwei unterschiedlichen Orten auf meinem Computer zu finden war. Nur eine Datei hiervon wurde jedoch von Microsoft Word als Style-Vorlage herangezogen.

    Ich schlage also folgende Vorgehensweise vor:

    Du öffnest den Windows-Explorer und navigierst auf die Festplatte, auf der du Microsoft Word installiert hast – in der Regel also das Laufwerk C. Dort kannst du (rechts oben) eine Suche ausführen und suchst nach einem vorhandenen Style-Daten (beispielsweise APASixthEditionOfficeOnline.xsl). Wenn meine Theorie stimmt, müssten nach Vollendung der Suche (dies kann ein paar Minuten in Anspruch nehmen) mehrere Style-Dateien mit dem gleichen/gesuchten Namen gefunden werden, die aber an unterschiedlichen Dateipfaden liegen. Sollte dem so sein, dann modifiziere einmal die Style-Datei, die du noch nicht modifiziert hast. Diese Unterscheidung kannst du auch am Änderungsdatum festmachen, wie du es bereits vorher getan hast.

    Ich werde diesen Blog-Eintrag entsprechend ergänzen, sobald ich nähere Informationen hierzu habe.

    Melde dich gerne noch einmal und schreibe, ob es funktioniert hat.

  • Patrick
    Mai 18, 2016

    Hi Lennart,

    du hattest mit deiner Vermutung Recht – mir werden gleich 6 Dateien mit demselben Namen angezeigt. Ich habe mir zwischenzeitlich damit geholfen, dass man Zitate nach dem Einfügen durch Rechtsklick „in statischen Text konvertieren“ kann. Dann kann ich ja die Klammern entfernen und die Quelle wird trotzdem ins Literaturverzeichnis aufgenommen. Das ist natürlich etwas aufwendiger, hat ansonsten aber keinen Nachteil oder?

    Viele Grüße
    Patrick

  • Lennart Wörmer
    Mai 18, 2016

    Hallo Patrick,

    es freut mich, dass du dir zwischenzeitlich eine Alternativlösung erarbeiten konntest. Leider hat die von dir angesprochene Funktionalität jedoch einen Nachteil: Wenn du ein Zitat „in statischen Text konvertierst“, dann ist und bleibt der Text statisch. Das heißt, dass bei einer Änderung der betreffenden Quelle im Quellen-Manager das Zitat nicht mehr aktualisiert wird (und auch nicht kann) und somit veraltet ist. Du müsstest es dann manuell entsprechend der Änderung modifizieren. Mit der von mir im Artikel vorgestellten Lösung würde dieses Vorgehen aber auch automatisiert funktionieren.

    Melde dich gerne noch einmal, wenn du weitere Fragen hast.

  • Andreas
    Mai 18, 2016

    Danke für die Anleitung, hatte dasselbe Problem wie Eddy. Anhand des Microsoft Artikels habe ich das „richtige“ Verzeichnis gefunden, über die entsprechende Wildcard:
    %APPDATA%\Microsoft\Bibliography\

  • Lennart Wörmer
    Mai 18, 2016

    Hey Andreas,

    ich habe den Artikel nun mit deinem wichtigen Beitrag ergänzt und aktualisiert. Vielen Dank für den Hinweis!

  • Mario Weber
    Mai 18, 2016

    Hallo Herr Wörmer
    Danke für die tollen Erklärungen. Ich bin Lehrer und sollte eine Vorlage für eine wissenschaftliche Arbeit machen. Konkret wollen wir einen adaptierten HarvardAnglia2008 implementieren. Einige Dinge habe ich schon hinbekommen, ich scheitere aber an folgenden Dingen:
    a.) wie kann ich meine eigene xls-Vorlage unter einem eigenen Namen abspeicher? Egal wie ich es nenne, es erscheint mit dem gleichen Namen HarvardAnlia2008. Ich kann die neue Vorlage zwar verwenden, da sie angezeigt wird, aber mit doppeltem Namen.
    b.) klicksafe.de, 2014. Was fasziniert Kinder und Jugendliche an Computerspielen?. [Online]
    Verfügbar unter: http://www.klicksafe.de/themen/spielen/computerspiele/faszination/
    [Zugriff am 07 07 2014].
    Im Literaturverzeichnis erscheint das Zugriffsdatum OHNE Punkte dazwischen
    c.) Hörl, H. & Waibel, T., 2018. Die perfekte VWA. Dornbirn: Schoren Verlag.
    Wie bekomme ich das „&“ weg. Ich hab in der Vorlage nach & gesucht und alle mit ‚und‘ ersetzt. Das funkt auch bei den Kurzzitaten, aber leider nicht im Literaturverzeichnis selbst.

    Sorry für die viele Mühe aber Sie scheinen sich wirklich auszukennen…
    Mario W.

  • Mario Weber
    Mai 18, 2016

    Sorry, den Punkt a.) habe ich doch selbst geschafft, richtige Benennung der eigenen Vorlage 😉
    Aber leider bleibt der Rest ….
    Danke vorab
    Mario Weber

  • Lennart Wörmer
    Mai 18, 2016

    Hey Mario,

    zunächst vielen Dank für das positive Feedback. 🙂

    Problem a)

    Es freut mich, dass du dieses bereits lösen konntest.

    Problem b)

    Es gibt in der XSL-Datei folgendes Template:

    <xsl:template name="BibDisplayAccessedDates">

    Es dient der Darstellung von Daten, an denen man auf bestimmte Quellen zugegriffen hat. Dieses Template möchtest du also anpassen. Du findest in dem Abschnitt folgenden Ausdruck:

    <xsl:value-of select="b:DayAccessed"/>

    Direkt hinter diesen oder in die folgende Zeile kopierst du bitte folgenden Ausdruck:

    <xsl:call-template name ="templ_prop_Dot"/>

    Dieser Code fügt einen (standardisierten) Punkt ein.

    Das ganze müsste dann in etwa mit den vorherigen und folgenden Zeilen wie folgt aussehen:

    </xsl:call-template>
    <xsl:value-of select="b:DayAccessed"/>
    <xsl:call-template name ="templ_prop_Dot"/>
    <xsl:call-template name ="templ_prop_Space"/>
    <xsl:value-of select="b:MonthAccessed"/>

    Dann startest du Microsoft Word neu und aktualisierst dein Literaturverzeichnis. Der Punkt ist nun nach dem Tag sichtbar. Funktioniert es auch bei dir?

    Problem c)

    Zunächst für alle zukünftig Interessierten eine Ergänzung zu deiner Vorgehensweise: Du hast (vermutlich) das „&“ durch ein „und“ ersetzt. Das „&“ spiegelt ein nämlich ein „&“ wieder. Das ist auch grundsätzlich richtig so. Hintergrund: https://wiki.selfhtml.org/wiki/HTML/Regeln/Zeichenvorrat_und_HTML-eigene_Zeichen

    Hier habe ich spontan noch keine Lösung gefunden, werde hier aber weiter recherchieren und einen neuen Kommentar hinterlassen, sobald ich eine Lösung gefunden habe.

  • Mario W.
    Mai 18, 2016

    Hallo Hr. Wörmer
    Punkt b.) hat super geklappt. Ich habe das auch noch hinter dem Monatsfeld gemacht ohne Space dazwischen (auskommentiert), schaut super aus.

    <!-- xsl:call-template name ="templ_prop_Space"/ -->

    Sie sind super!
    Darf ich schnell noch was fragen?
    Ahrens, V. & Wüschner, M., 2014. Abschlussarbeiten richtig gliedern. Zürich: vdf Hochschulverlag AG.
    Buhmann, N. et al., 2017. Die beste VWA. 2. Ausgabe Hrsg. Egg: Egg Verlag.

    Nicht das kaufmännische Und (&) .. 😉
    Wie schafft man das, dass nach der Jahreszahl kein Punkt, sondern ein Doppelpunkt ist?

    Ahrens, V. & Wüschner, M., 2014: Abschlussarbeiten richtig gliedern. Zürich: vdf Hochschulverlag AG.
    Buhmann, N. et al., 2017: Die beste VWA. 2. Ausgabe Hrsg. Egg: Egg Verlag.

    Sorry für Ihren Mehraufwand
    Mario W.

  • Lennart Wörmer
    Mai 18, 2016

    Hey Mario,

    nochmals vielen Dank für dein positives Feedback. Ich freue mich immer, wenn ich helfen kann. 🙂

    Ich habe nun auch dein drittes und noch ausstehendes Problem c) gelöst: In der Datei findest du folgendes Template:

    <xsl:template name="templ_prop_BeforeLastAuthor" >
    ...
    </xsl:template>

    Du kannst den gesamten Inhalt zwischen dem einleitenden und dem schließenden Ausdruck des Templates löschen oder alternativ auskommentieren. Dazwischen kannst du einfach ein „und“ schreiben:

    <xsl:template name="templ_prop_BeforeLastAuthor" >
    und
    </xsl:template>

    Sehr gerne löse ich auch dein Problem mit dem Doppelpunkt. Es gibt folgendes Template:

    <xsl:template name="BibDisplayYear">
    ...
    </xsl:template>

    Darin befindet sich folgender Ausdruck:

    <xsl:call-template name = "templ_prop_Dot"/>

    Diesen Teil kannst du auskommentieren oder löschen. Stattdessen setzt du folgendes Sonderzeichen ein:

    &#58;

    Dieses symbolisiert einen Doppelpunkt.

    Bitte melde dich noch einmal zurück, ob bei dir alles geklappt hat. Das würde mich sehr freuen.

  • Mario W.
    Mai 18, 2016

    Hallo Herr Wörmer

    Problem c.) statt dem kaufmännischen UND habe ich das so eingefügt:

    &#058;
    <!-- xsl:call-template name="templ_prop_Dot" / -->

    Muss ich nicht davor und dahinter einen Tag setzen? Es funktioniert allerdings auch so PERFEKT!

    b.) Sonderzeichen &: für den Doppelpunkt: auch das funktioniert PERFEKT. Aber auch hier meine Frage, ob das so richtig eingesetzt ist ohne tags

    &#058;
    <!-- xsl:call-template name="templ_prop_Dot" / -->

    Das einzige kleine Problem mit dem Doppelpunkt ist noch, dass der Doppelpunkt nicht direkt an die Jahreszahl anschließt, sondern ein Leerzeichen dazwischen schiebt. Kann man das auch noch lösen?

    Vielen, vielen Dank für Ihre Hilfe

  • Lennart Wörmer
    Mai 18, 2016

    Hey Mario,

    es freut mich wirklich sehr, dass ich bei dieser Angelegenheit helfen kann!

    Problem c)

    Zwar ist es nicht ganz professionell, aber es funktioniert auch einfach so und ohne Tag und wie von mir vorgeschlagen.

    Problem b)

    Wahrscheinlich haben sich vor dem eingefügten Doppelpunkt durch &#058; noch ein paar Leerzeichen eingefangen. Lösche einfach einmal die Leerzeichen und/oder Tabs vor dem eingefügten Doppelpunkt. Du kannst diesen (glaube ich) auch direkt hinter den schließenden Tag der vorherigen Zeile heranholen, sodass dazwischen auf jeden Fall kein Leerzeichen mehr besteht.

  • Mario W.
    Mai 18, 2016

    Hallo Herr Wörmer
    Jetzt hat wirklich ALLES funktioniert. Ich bin beeindruckt ob Ihres Wissens und Ihrer Hilfsbereitschaft.

    Eine letzte Frage hätte ich noch: wie kommt man so gut in the XML/XSL-Thematik hinein wie? Können Sie hier hier irgendwelche Literatur empfehlen?

    Ansonsten nochmals vielen Dank, wirklich super!!

  • Lennart Wörmer
    Mai 18, 2016

    Guten Abend,

    es freut mich sehr, dass ich dir helfen konnte. Melde dich gerne erneut, wenn du noch Fragen hast. 🙂

    Ich persönlich habe dazu keine besondere Literatur genutzt. Schon seit mehreren Jahren jedoch arbeite ich sehr intensiv mit Microsoft Word und gebe auch regelmäßig Workshops. Da lernt man die ein oder anderen Ticks nun einmal zwangsläufig. Dazu kommt, dass ich sehr viel Wert auf Perfektion und Automatisierung lege und in der IT-Branche und in Webtechnologien unterwegs bin.

  • Mario W.
    Mai 18, 2016

    Wie schaffen Sie es xsl-Code als Kommentar zu posten?
    Bei mir verschwindet immer der gesamte Code ……;-(

  • Lennart Wörmer
    Mai 18, 2016

    Code kann zwischen den Tags <code> und </code> geschrieben werden. Dabei müssen spitze Klammern noch durch &lt; (links) und &gt; (rechts) ersetzt werden. Dann funktioniert es auch. Ich habe es bei deinem Kommentar berichtigt.

  • Mario Weber
    Mai 18, 2016

    Mehrere Literaturverzeichnisse (bzw. eigentlich nur 1 Literaturverzeichnis und ein Quellenverzeichnis)

    Ich muss Sie schon wieder um Rat Fragen Herr Wörmer. Ich möchte eine Word-Vorlage erstellen, bei der mithilfe eines dynamischen Literaturverzeichnisses 2 gesonderte Verzeichnisse erstellt werden, eines für die Literatur selbst, das andere für Quellen wie Bilder, Filme etc.
    Bis Word 2016 gab es diese Möglichkeit beim Erfassen einer Quelle mit dem Trick von unterschiedlichen Sprachen, siehe dieser Link http://officehilfe.ch/referenz/word/465-literatur-mehrere-literaturverzeichnisse
    Aber ich finde diese Möglichkeit unter Word bei Office365 nicht mehr. Wissen Sie hier Rat?
    Danke nochmals
    Mario W.

  • Lennart Wörmer
    Mai 18, 2016

    Hallo Mario,

    selbstverständlich helfe ich dir hierbei gerne. Schaue dir am besten meinen Blogartikel zu diesem Thema an, in dem ich alles erklärt habe. Wenn du noch konkrete Fragen zu genau dem Thema hast, würde ich dich bitten, den Kommentar dann in dem angegebenen Blogartikel zu verfassen. Danke dir.

  • Christina
    Mai 18, 2016

    Hallo Lennart,

    ich bräuchte bitte auch nochmal Rat von dir 😉
    Wenn eine Quelle mehrer Autoren hat, erscheinen bei mir im Kurzzitat alle Namen. Es wäre jedoch besser, wenn nur der erste Autor erscheint und dann et al. ! Ich verwende die Formatvorlage APA

    so sieht es z.B. aus:
    „Gnad, Ebert & Kunzmann, 2016, S.359 ff.“

    und so hätte ich es gerne:
    „Gnad, et al., 2016, S.359 ff.“

    Gibt es eig. auch eine Lösung dafür, dass bei gleichem Kurzzitat die direkt folgen mit „Ebd., S. xy“ automatisch erstellt werden, aber, wenn ich sie im Nachhinein doch verschiebe und sie nicht mehr hintereinander stehen, wieder ein normales Kurzzitat erscheint? Das ist vermutlich zu kompliziert oder?
    So erscheint es :
    Gaubinger, et al., 2017, S. 12
    Gaubinger, et al., 2017, S. 3

    und so wäre es korrekt:
    Gaubinger, et al., 2017, S. 12
    Ebd., 2017, S. 3

  • Microsoft Word: Separates Abbildungs- und Literaturverzeichnis mit Bordmitteln – Lennart Wörmer
    Mai 18, 2016

    […] eingetragenen Quellen kann ein Literaturverzeichnis generiert werden – und das sogar in unterschiedlichen Zitationsstilen. Leider besteht nicht direkt die Möglichkeit, mehrere Literaturverzeichnisse mit unterschiedlichen […]

  • Alina Osterwalder
    Mai 18, 2016

    Hallo Lennart

    Leider weiss ich nicht was eine XSL Datei ist, oder wo ich das eingeben muss.

    Kannst du mir echt helfen?

    Liebe Grüsse
    Alina

  • Lennart Wörmer
    Mai 18, 2016

    Hi Alina,

    vielen Dank für deine Nachfrage. Eine XSL-Datei ist eine Datei, die auf die Dateiendung .xsl endet, beispielsweise APASixthEditionOfficeOnline.xsl. Das sind bestimmte Dateitypen, wie beispielsweise eine Word-Datei die Dateiendung .docx besitzt. In dem Artikel habe ich beschrieben, wie du deinen Weg zu der richtigen XSL-Datei findest, die du bearbeiten musst, um Klammern um die Zitate zu entfernen. Wenn du hierzu noch Fragen hast, dann melde dich gerne noch einmal. 🙂

Write a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.